HAUSBESUCH MIT LANDESRAT

V.l.n.r.: Landesrat Rudi Anschober, Besey Aybakar, Nejla Kocaman (Projekt NACHBARINNEN)

Direkt in die Familien gehen, zugewanderte Frauen da unterstützen, wo Hilfe notwendig ist – das ist das Projekt NACHBARINNEN von migrare.

Landesrat Rudi Anschober, Förderer und Unterstützer, begleitete unsere Nachbarin Nejla Kocaman bei ihrer aufsuchenden Tätigkeit und besuchte Teilnehmerin Besey Aybakar zu Hause. Frau Aybakar erzählte von ihrem größten Wunsch, in Österreich ein eigenständiges Leben zu führen. Doch der Weg ist steinig und die Hürden sind hoch, auch durch gesundheitliche Probleme gab es immer wieder Rückschläge. Erst seit Frau Aybakar mit der Nachbarin Kontakt aufnahm, geht es wirklich vorwärts. Sie ist mutiger im Umgang mit der deutschen Sprache geworden, nimmt an Aktivitäten z.B. im Wissensturm teil, kann ihre Angelegenheiten auf Ämtern inzwischen selbstständig regeln. Die bisherigen Schritte förderten ihr Selbstwertgefühl und ermutigten zu eigenständigem Handeln. Landesrat Rudi Anschober zeigte sich beeindruckt von der nachhaltigen Wirksamkeit dieser erfolgreichen Begleitung und verwies auf die wichtige Brückenbaufunktion des Projektes – Brücken hinein in die österreichische Gesellschaft. Frau Aybakar hat sie genutzt.

NACHBARINNEN OÖ – Aufsuchende Familienarbeit im transkulturellen Kontext