Und woher kommst du? – Politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft

 

 

 

Die Zahl der österreichischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger stagniert oder schrumpft. Durch Einwanderung ist die Bevölkerung Österreichs jedoch seit Jahren stetig gewachsen. Inzwischen leben dadurch etwa 9 Millionen Menschen in Österreich.

Einwanderung ist ein bestimmendes Faktum der österreichischen Gesellschaft. Wir leben somit in einer pluralen Gesellschaft. Aber verstehen die Österreicherinnen und Österreicher ihr Land auch tatsächlich als Einwanderungsland? Und werden die bestehenden gesetzlichen Regelungen der Bedeutung der Einwanderung gerecht?

Im migrantischen Alltag wird trotz der pluralen Ausrichtung unserer Verfassungsordnung teilweise ein deutlich antiplurales Meinungsbild spürbar. Menschen erfahren strukturelle Ausschlüsse und begegnen teils offenem Rassismus. Dazu kommen Ausschlüsse von Partizipations- und Vertretungsmöglichkeiten.

16.09.2022, ab 13:00 Uhr
Wissensturm VHS Linz
Seminarzentrum im 15. Stock
Kärntnerstraße 26, 4020 Linz

Anmeldung unter: katja.fischer@mag.linz.at

PROGRAMM

13.00 – 14.00
Markt der Möglichkeiten

14.00 – 14:15
Begrüßung und Einführung
Moderation: Sabine Schandl (migrare)

14:15 – 15:30
Keynotes

    • Dr. Marion Wisinger (Historikerin, Wiener Forum für Demokratie und Menschenrechte)
    • Stephan Ozsváth (ARD Hörfunk, Autor „Tschuschenaquarium. Auf Tauchgang bei Wiener Typen“)

 

15:30 – 16:00
Pause und Markt der Möglichkeiten

16:00 – 17:00
Betroffene sind am Wort
Moderation: Anja Krohmer (Arcobaleno)

17:00
Ausklang
Markt der Möglichkeiten
Musik (Snessia)
Buffet von Über den Tellerrand

 

(Änderungen vorbehalten)

 

Eine Kooperationsveranstaltung von mehr demokratie!, DEM21-Die oö. Initiative für mehr Demokratie und Wissensturm VHS Linz

 

Gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung